Blätter: Die neoliberale Deformation Europas

Jörg Huffschmid schreibt in in den “Blättern für deutsche und internationale Politik” in der Ausgabe 03/2007 unter dem Titel „Die neoliberale Deformation Europas – Zum 50. Jahrestag der Verträge von Rom„:
„Am 25. März 1957 unterschrieben die Regierungschefs von sechs europäischen Ländern den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG). Die deutsche Bundesregierung, die im ersten Halbjahr 2007 die Präsidentschaft der Europäischen Union innehat, will diesen runden Geburtstag nutzen, um am 50. Jahrestag eine „Berliner Erklärung“ zu veröffentlichen.
[…]
Drei Tatsachen werden in den offiziellen Erklärungen zur 50-Jahr-Feier allerdings nicht vorkommen. Zum einen wird der Hinweis darauf fehlen, dass die Gründung der EWG als reine Wirtschaftsgemeinschaft weit hinter den nach dem Zweiten Weltkrieg vorherrschenden Wünschen der Menschen zurückblieb, eine gesamteuropäische politische Union zu schaffen, die dauerhaften Frieden in Europa sichern könne. Zweitens wird unerwähnt bleiben, dass selbst aus der nur wirtschaftlichen Integration in 50 Jahren das Gegenteil einer auf gemeinsamen Regeln aufgebauten Gemeinschaft geworden ist, die im Vertrag von Rom geplant war. Drittens werden die Festansprachen verschweigen, dass die deutsche Regierung die Hauptverantwortung für die fortschreitende – wenn auch noch nicht abgeschlossene – Verwandlung der Europäischen Gemeinschaften in eine durch Marktfundamentalismus und soziale Polarisierung geprägte Zone neoliberaler Deformierung trägt. […]“

Advertisements

Fliegendes Spaghettimonster in Deutschland


YouTube-Link: http://www.youtube.com/watch?v=vL7FcvEydqg
Das Fliegende Spaghettimonster in Deutschland gesichtet!
Flying Spaghetti Monster spotted in Germany!

Wo gibt’s die besten Pommes?

STIFTUNG WARENTEST online sagt, wo es angeblich die besten fertig zubereiteten Pommes frites gibt:
„Die besten Pommes frites verkauft Burger King. Sie sind sehr knusprig und schmecken deutlich nach Kartoffeln. Das Frittierfett ist in Ordnung und Acrylamid entsteht nur in geringen Mengen. Sensorisch einwandfrei sind auch die Frites van Holland von Karstadt sowie die Pommes frites von Ikea. Doch trotz ihres guten Geschmacks sind beide nur eingeschränkt empfehlenswert: Karstadt frittiert die Kartoffelstäbchen offensichtlich teilweise in älterem, bereits belastetem Fett. Ikea dagegen verwendet Fett mit besonders vielen Transfettsäuren. Das wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus. Das test-Qualitätsurteil für Ikea-Pommes lautet daher „mangelhaft“ (Note 5,0).“
STIFTUNG WARENTEST: Pommes frites – Burger King macht die besten